Firmengeschichte


In den 50er Jahren des 19. Jahrhunderts ließ sich erstmals ein praktischer Arzt, Dr. Walkerling, in Remels nieder. Berichte aus jener Zeit lassen erkennen, dass sich der neue Arzt schon in kurzer Zeit eine umfangreiche Praxis aufbauen konnte.

Ein Dilemma war allerdings die Beschaffung der verschriebenen Medikamente. Man holte sie in dringenden Fällen oft "mit Lebensgefahr" aus weiter Ferne, und zwar von den Apotheken in Detern, Timmel, Friedeburg, Neuenburg o. Westerstede.

Zahlreiche Einwohner Uplengens baten deshalb 1857 die zuständigen Behörden, eine Apothekenkonzession nach Remels zu geben; ein Ersuchen, das mancherlei Überlegungen auslöste. Erst 1861 gab die Auricher Landdrostei dem Drängen der Uplengener nach. Ende Januar des genannten Jahres erschien in der damaligen "Neuen Hannoverschen Zeitung" eine Bekanntmachung der Auricher Behörde, mit der die "Errichtung einer selbständigen Apotheke zu Remels" in Aussicht gestellt wurde.

Qualifizierte Bewerber konnten sich unter Vorlage ihrer Zeugnisse um diese neue Konzession bewerben. Viele junge Apotheker suchten damals eine Existenz zu gründen. Der Bestand an alten Apotheken war gering und so blieb es nicht aus, daß zahlreiche Bewerbungen für Remels in Aurich eingingen. Die Konzession für die neue Apotheke wurde dem Apotheker Taaks aus Norderney übertragen. Dieser eröffnete im Jahr 1861 die Offizin.

Die Besitzer von 1861 bis heute
1861 - 1868  ·  Diedrich Hermann Taaks
1868 - 1886  ·  Friederike A. Taaks
1886 - 1908  ·  Johann Fischer Taaks
1908 - 1934  ·  Oscar Rassau
1934 - 1960  ·  Hans Gundermann
1960 - 1990  ·  Margarete Gundermann
1990 - 1997  ·  Siegfried Gundermann
seit 1. April 1997  ·  Meidine Oltmanns

Das untenstehende erste Logo haben wir Anfang 1997 eingeführt. Es symbolisiert das zweitälteste Gebäude der Gemeinde Uplengen, das Ostertor der St.Martins-Kirche in Remels. Das Tor wurde um 1300 als doppelstöckiges Festungstor mit eingebautem Fallgitter errichtet.1986 wurde es grundlegend restauriert.

 

Seit 2009 erscheint unsere Apotheke mit einem aufgefrischtem neuen Logo. Die alten Stilelemente des Ostertors wurden beibehalten und in ein klares Erscheinungsbild umgesetzt.

News

Hormontherapie fördert Brustkrebs
Hormontherapie fördert Brustkrebs

Höheres Risiko erneut bestätigt

Weltweit nehmen 12 Millionen Frauen Hormone gegen Wechseljahrsbeschwerden ein. Eine Studie bestätigt nun aber erneut: Hormonpräparate erhöhen das Risiko für Brustkrebs. Wann das Risiko besonders hoch ist, zeigt eine neue Metanalyse von 58 Brustkrebs-Studien.   mehr

Sozialphobie schränkt das Leben ein
Sozialphobie schränkt das Leben ein

Angst nicht zum Alltag werden lassen

Das Leid von Menschen mit sozialer Phobie ist groß, denn in ihrem Alltag sind sie stark eingeschränkt. Die Erkrankung lässt sich allerdings in vielen Fällen erfolgreich behandeln.   mehr

Auch leise Töne machen krank
Auch leise Töne machen krank

Ohrenbetäubend

Tatsache ist: Lärm macht krank. Aber auch leisere, als störend empfundene Töne können auf das Gemüt schlagen. Aktuelle Studien zeigen, dass auch bei einer andauernden „leisen“ Lärmbelastung ernsthafte Erkrankungen drohen.   mehr

Sichere Brillen für den Schulsport
Sichere Brillen für den Schulsport

Modelle werden immer sporttauglicher

Was tun mit der Brille im Schulsport? Ohne Sehhilfe steigt das Risiko für Sportunfälle. Mit ungeeigneter Brille drohen schwere Verletzungen. Die Uni Bochum prüfte Brillen auf ihre Sporttauglichkeit. Ihr Fazit fiel zunehmend erfreulich aus.    mehr

Nutri-Score rettet Leben
Nutri-Score rettet Leben

Weniger Kalorien, weniger Todesfälle

Sind Lebensmittel mit der Nutri-Score-Ampel ausgezeichnet, landen nicht nur weniger Kalorien im Einkaufskorb. Es lassen sich auch Tausende Todesfälle durch ernährungsbedingte Erkrankungen verhindern, rechnen französische Forscher vor.   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen

Beratungsclips

Antibiotikumsaft mit Löffel

Antibiotikumsaft mit Löffel

Dieses Video zeigt Ihnen kurz und verständlich, wie Sie einen Antibiotikumsaft mit einem Dosierlöffel richtig einnehmen. Der Clip ist mit Untertiteln in Russisch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

Wir bieten Ihnen viele unterschiedliche Beratungsclips zu erklärungsbedürftigen Medikamenten an. Klicken Sie einmal rein!

Apotheke in Remels
Inhaberin Meidine Oltmanns
Telefon 04956/99 03 33
Fax 04956/99 03 35
E-Mail beratung@apotheke-in-remels.de